Login
Warenkorb (12)

Aus Ideen werden Projekte

"Neue Wege entstehen, indem man sie geht" - Mit diesem Motto versuchen wir in Zusammenarbeit mit Marius Arsene in Rumänien zu helfen.

 

Aus der Idee einen Materialtransport durchzuführen wurde im März 2014 plötzlich und unerwartet ein konkretes Projekt: Eine befreundete Person von Stefan Wagner erklärte sich spontan bereit, einen solchen Transport zu organisieren und zu finanzieren. Das Echo auf den Aufruf in der Aargauer Zeit war unerwartet und überwältigend. Die Bilder zeigen das Depot in Lupfig, wo das Material gesammelt wurde. Ohne die Hilfe unzähliger freiwilliger Helferinnen und Helfer wäre die Arbeit nicht zu bewältigen gewesen.

 

Es kam so viel Material zusammen, dass schlussendlich zwei volle Camions nach Rumänien fuhren. Nach vier Tagen Kampf am Zoll, konnten die beiden Camions endlich nach Mihailesti weiterfahren, wo Marius mit vielen Helfern das Material in Empfang nahm. Tagelang wurde das Material und vor allem die Kleider sortiert, bevor es dann ans Verteilen an bekannte ärmste Familien ging….

 

Um weitere Transporte durchführen zu können, müssen wir im Garten von Familie Arsene ein Materialhaus bauen, damit das Material absolut sicher eingelagert und vor Diebstählen geschützt werden. Das rumänische System und die Bürokratie bereiten uns grosse Probleme, seit einem Jahr warten wir auf die notwendige Baubewilligung.

» Skizze Materialhaus

 

 

 

 

Das neuste Projekt ist die Durchführung eines Kinderlagers in Zusammenarbeit mit der Schule aus Mihailesti. Ziel ist Kindern aus armen Familien eine Woche Ferien mit verschiedenen Aktivitäten zu ermöglichen. Wir hoffen, dass eine Durchführung immer Sommer 2017 möglich werden wird.